Allgemeine Geschäfts­bedingungen

Allgemeines

Das Deutsche Erbenzentrum führt keine Rechtsberatung durch. Gerne helfen wir Ihnen aber bei der Suche nach einem Rechtsanwalt.
Die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen regeln die Bedingungen, unter denen die Nutzung der Webseite deutsches-erbenzentrum.de (nachfolgend „Webseite“) und der auf dieser Webseite angebotenen Dienstleistungen und Produkte („Services“) erfolgt. Die Webseite wird betrieben von Deusches Erbenzentrum/ Askeda GmbH, Grüneburgweg 16-18, 60322 Frankfurt am Main, nachfolgend bezeichnet als „Deutsches Erbenzentrum“.
Für alle Besucher der Webseite (nachfolgend „Nutzer“) und Nutzer der von Deutsches Erbenzentrum erbrachten Dienstleistungen gelten ausschließlich diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten auch für einen Beauftragten, sofern ein Nutzer durch einen Beauftragten vertreten wird.
Abweichende Geschäftsbedingungen des Nutzers haben keine Geltung, auch wenn diesen nicht ausdrücklich widersprochen wird. Zusätzliche Geschäftsbedingungen des Nutzers finden nur dann Anwendung, wenn dies ausdrücklich schriftlich vereinbart wurde. Auch alle sonstigen Vertragsabreden, Abweichungen und Ergänzungen zu diesen Geschäftsbedingungen bedürfen zur ihrer Wirksamkeit der Schriftform.

1. Vertrags­gegenstand

1.1 Deutsches Erbenzentrum erteilt unverbindlich Informationen in Bezug auf Erbfälle sowie die Verwertung des Erbes inklusive der Option, das hinter dem Erbteil stehende Vermögen barwertig zu realisieren.
1.2 Sofern auf Services von Partnern verwiesen wird, ist Deutsches Erbenzentrum nicht für Art und Umfang der Erbringung dieser Services verantwortlich. Die Nutzer gehen insofern direkte Vertragsbeziehungen mit den jeweiligen Partnern ein. Die jeweiligen Partner sind vollumfänglich für Erbringung, Qualität und Haftung in Bezug auf ihre Dienstleistungen und Produkte verantwortlich.
1.3 Deutsches Erbenzentrum gewährt weder Rechts- noch Steuerberatung noch werden Bank- oder Zahlungsdienstleistungen erbracht.
1.4 Für die von Deutsches Erbenzentrum auf der Webseite erbrachten Informationsdienstleistungen werden dem Nutzer keine Kosten berechnet. Bei erfolgreicher Realisierung des hinter dem Erbteil stehenden Vermögens, berechnet Deutsches Erbenzentrum dem Erben eine Vergütung in Höhe von 3,9% des durch den Vertragsabschluss realisierten barwertigen Vermögens. Deutsches Erbenzentrum hat jederzeit das Recht, auch eine Vergütung von der anderen Vertragsseite zu vereinnahmen, ohne dass es zu einer Anrechnung auf die oben genannte Vergütung kommt.
1.5 Soweit im Zusammenhang mit der Nutzung der Webseite von dem Nutzer Daten über die dort verfügbaren Formulare erhoben werden, gelten die dort veröffentlichten Datenschutzhinweise, die mit der Nutzung als akzeptiert gelten.

2. Haftung und Verjährung

2.1 Deutsches Erbenzentrum beschränkt jegliche Haftung sowie die Möglichkeit der Geltendmachung jeglicher Ansprüche auch in zeitlicher Hinsicht auf das gesetzliche Mindestmaß. Insbesondere eine Haftung über einen vorhersehbaren, vertragstypischen und unmittelbar entstehenden Schaden hinaus wird ausgeschlossen.
2.2 Deutsches Erbenzentrum haftet nicht für Services, die von Partnern oder sonstigen Dritten erbracht werden.
2.3 Es bestehen keine Ansprüche auf den ordnungsgemäßen Betrieb und die Verfügbarkeit dieser Webseite. Insbesondere wird auf keine Haftung für etwaigen Verlust von Daten der Nutzer übernommen. Schadensersatz- und Aufwendungsersatzansprüche der Nutzer sind auch ausgeschlossen, wenn etwaige Beratungs- und/oder Berechnungsfehler darauf beruhen, dass die verwendete Software fehlerhaft ist und/oder entgegen den einschlägigen Vorschriften programmiert ist.
2.4 Sämtliche etwaige Schadensersatzansprüche gegen Deutsches Erbenzentrum verjähren nach spätestens 2 Jahren. Die Verjährungsfrist beginnt mit der Erkennbarkeit des Schadens. Die genannte Frist erstreckt sich auch auf Mangelfolgeschäden.

3. Pflichten der Nutzer

Sofern Nutzer gegenüber Deutsches Erbenzentrum Angaben machen, müssen diese der Wahrheit entsprechen. Insbesondere haften Nutzer für jeglichen Schaden, der Deutsches Erbenzentrum durch nicht wahrheitsgemäße Angaben entsteht.

4. Sonstiges

4.1 Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen können jederzeit geändert werden, insbesondere bei Gesetzesänderungen, Änderungen der Rechtsprechung oder Veränderungen der wirtschaftlichen Verhältnisse.
Über die Änderungen wird der Nutzer mindestens einen Monat vor deren Inkrafttreten schriftlich, in Textform oder per E-Mail informiert. Änderungen gelten als genehmigt, sofern der Nutzer nicht innerhalb eines Monats nach Zugang der Änderungsmitteilung ausdrücklich widerspricht.
4.2 Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland, Erfüllungsort und Gerichtsstand ist unser Geschäftssitz in Berlin.

Stand: Juni 2018

Das Deutsche Erbenzentrum führt keine Rechtsberatung durch. Gerne helfen wir Ihnen aber bei der Suche nach einem Rechtsanwalt.

Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Datenschutz.

Akzeptieren